Category Archives: Leben

Gelassenheit im Umgang mit anderen Menschen

Wie oft ärgern Sie sich über andere Menschen? Wie oft sind Sie von anderen Personen enttäuscht worden? Wie oft haben Sie Ärger und Frust auf der Arbeit, mit dem Partner, den Nachbarn oder dem täglichen Ablauf des Geschehens? Einige Menschen schieben den anderen die Schuld in die Schuhe. Dabei ist es doch gar nicht so, wir selber haben das Zepter in der Hand im Umgang mit anderen Menschen, wie wir ihre Meinungen annehmen und wie wir reagieren. Wir besitzen diese innere Freiheit, nutzen sie jedoch in seltenen Fällen. Es ist schon fast eine Gewohnheit, enttäuscht zu sein. Sind das vielleicht Erinnerungen an unsere Kindheit, die Ihre Gedanken aus der Fassung bringen? Sicher, einiges bewegt sich in der Erinnerung, wenn eines ihrer Elternteile andeutete: „Das ist unglaublich, wie sich der Nachbar verhält!“ oder „Ich kann das nicht mehr ertragen“. Manchmal sagten sie eventuell auch: “So geht das aber nicht“ oder „Nicht das schon wieder!“ Sie hatten Ihren Eltern den Frust spürbar im Gesicht angesehen. Tragen Sie diese Erinnerung mit sich, praktisch als Erbe der Erziehung?

Beruhigen Sie sich, es geht auch anders. Jetzt beginnt das Kopfspiel. Die Gelassenheit im Umgang mit anderen Menschen liegt Ihnen genauso nahe wie der Frust, der an Ihnen nagt, Sie sollten es nur wollen, gelassen zu sein. Sie sind doch unabhängig von anderen Menschen, wenn Sie anfangen, sich selber auch lieben zu wollen. Andere Menschen um Sie herum haben Sie nur dann in der Hand, wenn Sie sich und Ihr Wohlbefinden von ihnen abhängig machen. Ihr Glück, die Zufriedenheit und die innere Ruhe hängen nicht von anderen ab, sondern von Ihnen selbst. Lassen Sie die anderen Menschen doch machen, Sie sind zu nichts verpflichtet. Mir fällt da ein Motto von Fritz Perl ein, der einmal sagte: „Ich bin ich und du bist du, ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen, und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen. Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar. Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.“

Wenn jeder also selbst für seine Bedürfnisse sorgt, wird keiner mit leeren Händen dastehen. Wenn Sie selbst mit sich zufrieden sind, dann ist dies kein egoistisches Verhalten, sondern eine gelungene Entwicklung Ihrer selbst. Gelassenheit im Umgang mit anderen Menschen bedeutet auch, diese Basis des frohen Miteinander zu schaffen. Respektieren Sie die Meinung Ihres Gegenübers, akzeptieren müssen Sie jene trotzdem nicht. Beruhigende Gedanken wirken nur, wenn Sie selbst davon überzeugt sind. Tauschen Sie nicht die einen gegen die anderen Gedanken aus und lassen Sie sich nichts einreden. Sie entscheiden, was Sie denken wollen, Sie entscheiden, ob Sie einen anderen Standpunkt vertreten können und wollen und auch Sie sind für Ihre Gefühle und Handlungen selbst verantwortlich. Glauben Sie mir, es lebt sich leichter, gelassener Im Umgang mit anderen Menschen zu sein. Probleme lösen sich manchmal wie von selbst. Denken Sie positiv und seien Sie ein Optimist, wie beispielsweise Joseph Murphy oder Norman Vincent Peale.